Starkult

MusikzimmerSpohr ist im frühen 19. Jahrhundert der führende deutsche Violinvirtuose. Die Vitrine mit einem Teil der Geigensammlung des Museums stimmt im Raum Starkult auf eine Auseinandersetzung mit dem Virtuosentum im 19. Jahrhundert ein.
 

MusikzimmerMit Spohr und Paganini treffen zwei unterschiedliche Musiker aufeinander. Spohr ist über viele Jahre Kapellmeister in Kassel. Als Musiker lehnte er vordergründige Effekte ab. Zu seinem Tod erhielt der Hofbeamte ein Staatsbegräbnis. Paganini führte ein unstetes Reiseleben. Mit unwöhnlichen Spieltechniken will er sein Publikum verblüffen. Als der „Teufelsgeiger“ stirbt, verweigert ihm die Kirche drei Jahrzehnte lang seine Beerdigung.

Paganini und Spohr markieren Extrempositionen, zwischen denen auch heute Geiger vermarktet werden. Dies reicht vom häufig als „Punk-Paganini“ bezeichneten Nigel Kennedy bis zur besonders authentisch auftretenden Hilary Hahn.

MusikzimmerUm das 1. Klarinettenkonzert von Spohr spielen zu können, baute der Solist der Uraufführung zusätzliche Klappen an sein Instrument. Die in der Vitrine zusätzlich ausgestellten Klarinetten von ca 1800 und ca 1850 demonstrieren die Weiterentwicklung dieses Instruments durch zusätzliche Klappen.