Zwei Wochen geübt - erster Auftritt
Die Story des Punk Rock in Kassel
Ausstellung im Spohr Museum
bis zum 4. September 2017

1979 besetzen Studenten der Kunsthochschule den Messinghof in Kassel-Bettenhausen, ein damals leerstehendes Fabrikgelände. In diesem Umfeld entstehen erste Punk Bands, die das Label »Iron Curtain Records« gründen, das in seinem Namen auf Kassels Lage im Zonenrandgebiet Bezug nimmt.

Der Punk setzt auf einfachste musikalische Mittel, Dilletantismus und die Betonung des Hässlichen. Die »Do-it-yourself«-Ästhetik ermöglicht allen, selbst am künstlerischen Prozess teilzunehmen.

1979 findet in Kassel auch das erste Punkkonzert statt. Einige der Bands existieren nur kurze Zeit. Andere genießen kurzen und heftigen Ruhm. Einzelne Musiker sind bis heute erfolgreich tätig.

→ zum Faltblatt